Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Dfh. d (54 Ohm)

für Fahrer und Kommandant im Panzer III und IV bei der Bordsprechanlage Z bis zur Umrüstung 1940 - 1942.

 

Der Funker benutzte vor und nach der Umrüstung der Bordsprechanlage Z durchgehend den Dfh. b mit 2000 Ohm,

wie er in allen Funkanlagen der deutschen Panzer Standard war.

 

 

 

 

Der Doppelfernhörer d mit 54 Ohm findet Verwendung in den Bordsprechanlagen Z, der Panzer III und Panzer IV.

Angeschlossen wurde der Dfh. d an den Panzerkästen  Z19 und Z20 mit einem kleinen Stecker von ca. 10 mm Steckerabstand

(wie er etwa beim FF33 oder Brustmikrofon verwendet wird).

Allerdings passen die Stecker nur optisch, im direkten Vergleich sind es doch unterschiedliche Stecker  die gegenseitig nicht passen

(der Steckerabstand ist gegenüber dem des FF 33 ca. 2 mm größer).

 

In Zuge der Vereinfachung wurden die Bordsprechanlagen von 1940 – 1942 einheitlich auf Dfh. b mit 2000 Ohm umgerüstet.


Nach der Umrüstung der Bordsprechanlage Z wurde der Dfh. d in Polizeifahrzeugen bis 1945 weiterverwendet. Aus diesem Grund

finden sich die Dfh. d bis in die Produktionsjahre 1944.

 

 

 

Dfh. d

Dfh. d Sammlung: Bernd Löw