Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Flugwache (Fluwa) ist durch einen Fernsprechapparat über eine Zuleitung zum Postfernsprechnetz mit dem Flugwachkommando (Fluko) verbunden.

Verwendung finden hier Tischapparate mit Ortsbatterie.

Es kann ein postalischer OB 05 oder der tragbare Fernsprecher OB für Flugwachen sein.

Der tragbare Fernsprecher OB für Flugwachen ist nichts anderes als ein postalischer OB05 in einem tragbaren Holzgehäuse.

 

Der OB 05 wird mit einer Mikrofonbatterie über ein zugehöriges Klemmbrett an die Leitung angeschaltet. Die beiden Enden des Feldkabels an die Klemmen La und Lb des Klemmbretts und die Verbindungsdrähte zur Mikrofonbatterie an die Klemmen MB angelegt. Die Klemmen W, LB, C oder PZ müssen zum Betrieb des Apparates wie auf dem Bild unten angegeben, verbunden sein.

 

 

Der tragbare Fernsprecher OB für Flugwachen ist wie folgt in Betrieb zu nehmen:

Kurbel auf der rechten Apparat Seite eindrehen, Handapparat abnehmen, linke Gabelstütze mit dem beweglichen Teil der Isolierplatte hochklappen, Füllelement oder Trockenelement einsetzen und anschließen (2. Element dient als Ersatz). Gabelstützen herunterklappen und Handapparat auflegen.

Die beiden Enden des Feldkabels an die Klemmen La und Lb anklemmen. Der Fernsprecher ist nun betriebsbereit.

 

 

Für den Anschluss des Kabels an eine Freileitung der Post ist von der Post ein Sicherungs- und Anschlusskästchen an einer Stange vorgesehen.

Die Isolation an beiden Anfängen der Feldkabeldoppelleitung ist zu entfernen und die Kupferader zum Anschluss an die Leitungsklemmen des Anschlusskästchens vorzubereiten.

 

 

(Stand Juni 1937)

Kammerer Telefonbau München