Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  Die Nachtmarke

 

 

 

Je zwei gegenüberliegende Kontakte sind mit den Adern eines Paares verbunden und gleichnamig mit 1-1 und 2-2 bezeichnet.

Die Lage des Adernpaares 1 im Stecker ist auf der Außenseite der Weichgummikeule durch eine 3,5 cm lange Rippe, der Nachtmarke, für die Bedienung auffällig und in der Dunkelheit fühlbar gekennzeichnet.

Beim Zusammenkuppeln zweier Stecker müssen die beiden Rippen in einer Linie liegen.

Die Lage des Adernpaares 1 ist auch auf der Pupinspule durch eine 2 cm lange Nachtmarke auf dem

Außenmantel der Spulenmuffe sicht- und fühlbar gekennzeichnet.


 

Die Nachtmarken sind auch auf dem Endkabel und der Übergangsdose für die Adernpaare sicht- und fühlbar angebracht.

Bildergalerie

Sammlung: Csaba Magdó


 

Kennzeichnung der verschiedenen Nachtmarken auf der Außenseite der Weichgummikeule:

 

Nachtmarke und ihre Bedeutung

 

 

Das Feldfernkabel mit schwarzer Nachtmarke ist die erste Ausführung.

 

Die zweite Ausführung, mit roter Nachtmarke, bei der zur Erzielung einer größeren Unabhängigkeit der Dämpfung von witterungs- und sonstigen Einflüssen eine Abschirmung in Form einer Halbleiterschicht zum Aufbau verwendet wurde und bei der das Isolationsmaterial zum Teil aus Synthesekautschuk besteht.

 

Eine dritte Ausführung, Kautschukarm, hat eine gelbe Nachtmarke, um anzuzeigen, dass dieses Kabel nicht so lange gelagert,

sondern verbraucht werden soll.

 

Die Ausführung mit auswechselbarem Stecker1 ist gekennzeichnet durch einen erhabenen Punkt in der Verlängerung der Nachtmarke.

 

Daneben findet sich noch eine Ausführung des FF- Kabels mit gelber Nachtmarke und drei schwarzen Punkten. Diese Kennzeichnung wurde gewählt,

um dieses Kabel von einer nicht kältefesten Ausführung der gleichen Lieferfirma zu unterscheiden.

Das nicht kältebeständige Kabel wurde Anfang 1943 zurückgezogen.

 

1Neuer Kabelstecker

Zur Einsparung von Rohstoffen und Arbeitskraft bei der Instandsetzung von FF- Kabel soll das FFK einen auswechselbaren Kabelstecker erhalten, bei dem die einzelnen Teile so angeordnet sind, dass die Keule auseinandergenommen werden kann, ohne dass ihre Zerstörung notwendig ist. Bei dem bisherigen FF- Kabelstecker sind die Verbindungen des Kabels mit dem Steckerkörper fest in der Gummikeule vergossen.

Einsatz:

FF- Kabel mit auswechselbaren Steckern wird in derselben Weise eingesetzt wie FFK in bisheriger Ausführung. Die Änderung wirkt sich nur bei der Reparatur in der Nachrichteninstandsetzung aus.

 

(Aufzählung ist noch nicht vollständig, und wird nach neuen Erkenntnissen erweitert)