Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

UKW. E. e.

 

 

 

 

 

Der Ultrakurzwellen- Empfänger „Emil“  (UKW.E.e), ist ein 7 Röhren, 9 Kreis, Überlagerungsempfänger für den Frequenzbereich von 27,2 bis 33,3 MHz.

Verbaut wurde der UKW. E. e. unter anderem im Kampfpanzer Tiger und Panther.

Er dient zum Empfang von modulierten Sendern.

Der zugehörige Sender hat die Typenbezeichnung 10 W. S. e.

 

Die Betriebsspannung für die Heizung der Röhren beträgt 12 Volt, die Anodenspannung 130 Volt.

 

Als Stromquellen sind vorgesehen:

Ein 12 Volt Sammler (LKW Batterie), welcher die Heizbetriebsspannung für die Röhren liefert.

Gleichzeitig wird dem Sammler der Betriebsstrom für den Umformersatz E.U.a  entnommen, der nach Einschalten des Empfängers selbstständig anläuft

und 12 Volt Heizspannung  und 130 Volt Anodenspannung für den Empfänger liefert.

 

        Zahlenangaben:

Frequenzbereich:

27,2 bis 33,3 MHz.

Antenne:

2 m Stabantenne

Gegengewicht:

Masse des Fahrzeugs

Spannungsquellen:

  1. Heizspannung 12 Volt aus LKW- Sammler
  2. Anodenspannung 130 bis 150 Volt aus Umformer E.U.a, angetrieben durch den 12 Volt LKW- Sammler.

Stromverbrauch:

  1. Heizstrom etwa 1,8 A
  2. Anodenstrom etwa 20 bis 25 mA.

Maße über alles:

Höhe: 197 mm,

Breite: 312 mm,

Tiefe: 176 mm.

Gewicht:

zwischen 11 und 16 kg. je nach Baujahr.

 

        Zubehör:

Zwei Doppelkopfhörer Dfh. b (Schalldicht)

Ein Verbindungkabel, fünfadrig, mit einer Fünffachbuchse (rund) und einem Fünffachstecker (rund), ein Umformersatz E.U.a.

 

 

UKW.E.e